• Home
  • basteln
  • Mitwachsende Kronen zum Spielen und Verkleiden

Mitwachsende Kronen zum Spielen und Verkleiden

Beitrag enthält Werbung

Fasching – die fünfte Jahreszeit

Kindheitserinnerungen

Ich kann mich noch so gut an die Faschingsfeier bei uns im Dorfwirtshaus erinnern, das war für mich als Kind einer der schönsten Tage im Jahr. Vor drei Jahren waren mein Mann und ich das erste Mal mit unserer Tochter bei genau dieser Feier. Ich weiß noch, ich war total erstaunt, weil ich alles ganz anders in Erinnerung hatte – nämlich viel größer, bunter und magischer. Das ist wohl der Zauber der Kindheit und ich bin so froh, dass meine Mädchen in genau demselben Wirtshaus diese magische Faschingsfeier Jahr für Jahr erleben können.

Verkleidungswahn – nein danke

Gleichzeitig wundere ich mich immer wieder, wie viel Geld teilweise für Kinderkostüme und Maskerade ausgegeben wird. Wir gestalten die Kostümauswahl etwas preiswerte und einfacher: bei uns gibt es eine große Kiste mit verschiedenen Verkleidungen und lustigen Kleidungsstücken vom Flohmarkt, die das ganze Jahr immer wieder zum Verkleiden genutzt wird. Und aus dieser Kiste wird auch ein Kostüm für die Faschingsfeier ausgesucht. Hin und wieder erweitern wir unseren Fundus um ein gebasteltes Accessoire, wie gerade eben durch diese herzigen Kronen. Dank dem praktischen Band zum Schnüren, kann sie je nach Kopfform von etwa 1,5 bis 8 oder 9 Jahren verwendet werden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Material

Diese Materialien benötigst du zum Basteln unserer Kronen

Anleitung

Als erstes wird die Krone zurechtgeschnitten. Dafür überträgt man meine Vorlage, die hier zum Download bereitsteht, auf den 3mm dicken Filz und schneidet die Form mit einem Teppichmesser aus.

Danach wird das Seidenband befestigt. Dieses dient sowohl als Verzierung, als auch zum Zubinden der Krone am Hinterkopf. Durch dieses System kann die Bastelei auf jeden Kinderkopf individuell angepasst werden. Sie eignet sich somit auch sehr gut als Geburtstagskrone für Kindergarten, Schule oder zu Hause.

Falls ihr auch Seidenband verwenden, tragt ihr den Textilkleber am besten ganz gleichmäßig mit einem Pinsel auf. Denn macht ihr nur einzelne Klebestriche, sieht man die später, weil das Band an diesen Stellen dunkler ist. Daher besser großflächig arbeiten!

Während das Band auf der Krone trocknet, kann man die Filz-Konfettis ausschneiden. Bei runden Formen verwende ich immer einen ganz simplen und schnellen Trick: Ich suche mir eine geeignete Form, wie in unserem Fall den Verschluss einer Milchtüte, und übertrage diese mit Hilfe eines Stempelkissens auf den Filz.

Zum Schluss wird die Krone nach Lust und Laune verziert. Wir haben neben den Riesenkonfettis zusätzlich einige Pompons genutzt. Beides kann man mit ganz normalem Alleskleber aufkleben. Bei der Dekoration sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt, ihr könnt verwenden, was euer Bastelschrank hergibt.

Ich hoffe, ihr seid von den praktischen Kronen auch so begeistert wie meine Mädels und ich! Habt eine wunderschöne Faschingszeit!!

Alles Liebe, Eure Sandra

3 0

Schreibe einen Kommentar