Nachhaltiger Materialeinsatz am Beispiel „Äpfelchen“

Vom Materialchaos zum bewussten Verwenden

Nachhaltigkeit kann man auf so viele verschiedene Arten leben und gerade im Spiel- und Lernbereich ist für mich der vielseitige Einsatz eines Materials ein äußerst wichtiger Aspekt.

Muss ich wirklich neu kaufen?

Bevor ich neues Spielmaterial kaufe oder erstelle, überlege ich immer, ob ich nicht stattdessen bereits vorhandene Dinge nutzen kann. Genauso gehe ich auch beim Basteln vor: habe ich eine neue Bastelidee im Kopf, mache ich mir erstmal Gedanken darüber, ob ich die Idee mit Resten, Müll oder vorhandenen Bastelmaterial umsetzen kann, bevor ich neues Bastelzeug anschaffe.

Überblick schaffen – Materialchaos verkleinern

Man bekommt mit dieser Methode auch einen guten Überblick darüber, was man eigentlich alles an Zeug zu Hause hat. Oftmals verliert man da ja komplett den Überblick. Zumindest war das bei mir so.

Beim gelegentlichen Aufräumen der Kästen entdeckte ich Dinge, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie besitze. Ich nahm mir jedes Mal vor, diese Dinge endlich zu verbasteln. Trotz guter Vorsätze kam das Material meist doch wieder in Vergessenheit und verschwand immer Tiefer in irgendeinem Schrank oder in irgendeiner Kiste.

Durch die oben genannte Taktik, die wir wirklich konsequent durchziehen, reduziert sich langsam das Materialchaos und ich bekomme endlich einen Überblick, was ich überhaupt alles besitze und kann diese Dinge nun dementsprechend nutzen. Neue Bastelsachen werden momentan äußerst selten angekauft und ich genieße es, endlich mehr Platz in den Regalen zu haben!

5 Ruck-Zuck Ideen mit Pfeiffenputzer-Äpfelchen

Heute möchte ich euch zu diesem nachhaltigen Denken inspirieren, indem ich euch zeige, was wir zum Beispiel mit diesen kleinen Äpfeln aus Pfeifenputzer-Resten alles Spielen.

Pfeiffenputzer Äpfel

Herbstliche Sensory Bin mit Pfeiffenputzer-Äpfeln und Magneten

Material

  • Pfeiffenputzer – Äpfel
  • Grüner/ brauner Reis
  • Magnete

Den grünen Reis haben wir zum Beispiel bereits im Frühling für eine Oster-Sensory-Bin gefärbt und seitdem regelmäßig im Einsatz. Heute verwenden wir ihn in Kombination mit etwas braunem Reis .

Wie du Reis färbst, beschreibe ich hier.

Für die Spielidee habe ich den Reis in eine Wanne gefüllt und die Äpfel in der Wanne platziert. Wer mag, kann das Ganze mit ein paar Kastanien oder andere Naturmaterialien dekorieren. Jetzt habe ich einige Magnete bereitgelegt und die Kinder konnten sich von der magischen Magnetkraft verzaubern lassen.

Äpfel aufreihen/ auffädeln

Material

  • Pfeiffenputzer – Äpfel
  • Schnur, Ast, Küchenrollen-Halter

Bei dieser Übung nutzten wir die bunten Äpfel zum Auffädeln. Dies kann man wiederum auf viele verschiedene Arten umsetzen. Was habt ihr Passendes zur Hand? Einen Küchenrollenhalter, einen langen Kochlöffel oder lieber eine einfache Schnur? Wie wäre es mal mit einer Gummischnur, einem Schal oder Mamas Fingern?

Aufreihen und Auffädeln kann man an so vielen verschiedenen Gegenständen und durch das Verändern einzelnen Teile ist die Übung ist für euren Zwerg schon wieder neu und interessant.

Äpfel aus dem Wasser fischen

Material

  • Pfeiffenputzer – Äpfel
  • Eine Wanne gefüllt mit Wasser
  • Eine Angel mit Magnet, ein Ast mit Haken aus Draht, eine Pinzette
Angelspaß mit Pfeiffenputzern und Magnete

Spielideen mit Wasser kommen immer besonders gut an, finde ich. Für diese einfache Übung habe ich eine Wanne mit Wasser gefüllt und die Äpfel hineingelegt. Die Äpfel gehen im Wasser unter und die Kinder haben nun die Aufgabe, die Äpfel mit Hilfe der magnetischen Angel wieder herauszufischen.

Genauso gut funktioniert das Herausschnappen mit einer Pinzette bzw. das Angeln mit einem selbstgemachten Angelhaken aus dickem Draht.

Äpfel nach Farben sortieren

Material

  • Pfeiffenputzer – Äpfel
  • Papier, Schüsseln, angemalte Klorollen in passenden Farben
Farben lernen

Hier sehr ihr ein Sortierspiel mit den Pfeiffenputzer – Äpfeln. Wir verwendeten dafür Papier in rot, gelb und grün. Ihr könnt dazu genauso gut zum Beispiel passend bemalte Klorollen oder Schüsseln in rot, gelb und grün verwenden.

Äpfel aufhängen

Material

  • Pfeiffenputzer – Äpfel
  • Eine alte Pinnwand
  • Pinnnägel
  • Die Zeichnung eines Baumes

Zeichne einen Baum auf ein Blatt Papier und befestige es auf einer alten Pinnwand. Nun werden die Pinnnägel in der Baumkrone festgesteckt und die Kinder können an jeden Nagel einen Apfel aufzuhängen. Eine tolle Geschicklichkeitsübung!

Die Pinnwand könnt ihr dann gleich für Weihnachten aufheben und einen Tannenbaum schmücken lassen, haben wir letztes Jahr hier gemacht.

Ach, da quillt mein Kopf über vor Ideen und ich könnte diesen Post noch lange fortführen. Die Äpfel werden bei uns zum Beispiel noch für Zählübungen oder in der Puppenküche zum Kochen verwendet.

Ist es nicht wunderbar, dass man mit so einem kleinen einfachen Spielmaterial so viele unterschiedliche Spielmöglichkeiten schaffen kann?  Und für die einzelnen Ideen verwenden wir wieder Dinge, die wir bereits im Einsatz haben. Darum seht ihr auch hier im Blog oder auf meinem Instagram Kanal immer wieder dieselben Materialien, Schütten & Gegenstände auftauchen. Herrlich, oder?

Ich hoffe, ich kann euch durch meinen Beitrag den einen oder anderen Impuls mit auf den Weg geben und freue mich ebenso, über eure Tipps und Erfahrungen zu diesem Thema!

Alles Liebe, Eure Sandra

Schreibe einen Kommentar