Nachhaltiges Weihnachten – DIY Adventskalender

Beitrag enthÀlt Werbung

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei uns als Familie seit einiger Zeit eine große Rolle. Wir sind auf dem Weg in ein bewussteres, gesĂŒnderes, nachhaltiges Leben. Ich bin noch absolut keine Expertin darin und wir gehen kleine Schritte, damit es uns Spaß macht und nicht ĂŒberfordert. Ich lese sehr viel zu diesen Themen, höre Podcasts oder lasse mich von Blogs und Instagramprofilen inspirieren.

Seit einigen Monaten Ă€ndern sich unsere Konsumgewohnheiten, wir kaufen viel bewusster ein, ĂŒberlegen, ob wir Dinge wirklich brauchen und wie KonsumgĂŒter verpackt sind bzw. woher sie stammen. GemĂŒse kaufen wir beim Großbauern im Nachbardorf, Fleisch von verschiedenen regionalen Bauern. Ansonsten kaufe ich Großteiles im Bioladen ein und seit Kurzem gibt es in der nĂ€chsten Stadt einen Laden in dem man unverpackt kaufen kann. In unserem Ort gibt es seit neuem einen Dorfladen, in welchem regionale Produkte gekauft werden können und hier kaufen wir ebenso regelmĂ€ĂŸig ein. Beim Einkaufen im Supermarkt achte ich auf QualitĂ€t und Verpackung.

Wir versuchen, so gut es geht Plastik zu vermeiden. Über die Jahre hat sich so einiges an Plastik bei uns angesammelt, vieles ist mir schon ein richtiger Dorn im Auge. Wir haben uns aber entschieden, alles weiter zu verwenden und erst wenn die GegenstĂ€nde kaputt werden, durch nachhaltige Alternativen zu ersetzen. Alles radikal auszumisten widerspricht meinem VerstĂ€ndnis von Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit im Bereich „Spielen & Basteln“

Viele Gedanken ĂŒber Nachhaltigkeit mache ich mir auch rund um mein Herzensthema „Spielen und Basteln“. Darum findet ihr hier bei mir hauptsĂ€chlich Ideen mit AlltagsgegenstĂ€nden, MĂŒll & Naturmaterialien. Ich zeige auf Instagram immer wieder Tipps zum nachhaltigen Basteln und zur MĂŒllvermeidung.

Und was mir ganz wichtig ist: ein Material oder ein Spiel fĂŒr viele unterschiedliche AktivitĂ€ten zu nutzen, anstatt fĂŒr jedes Spielthema ein neues Teil anzuschaffen.

Nachhaltiges Weihnachtsfest

Lange Einleitung – kurze Überleitung – heuer haben wir uns als Familie fĂŒr ein nachhaltiges Weihnachtsfest entschieden. Wir werden unseren Adventkalender und Geschenkverpackungen aus MĂŒll und anderen ökologischen Alternativen herstellen. Wir kaufen keine sinnlosen Dekoartikel, sondern basteln mit Naturmaterialien. Wir achten beim Kauf von Geschenken auf QualitĂ€t und Nachhaltigkeit, verzichten so gut wie möglich auf Plastikzeug.

Ich bin gespannt, wie uns das heuer gelingen wird, wir fĂŒhlen uns auf jeden Fall sehr gut auf unserem Weg. Man lebt und genießt die Dinge automatisch bewusster, weil man sich viel mehr Gedanken ĂŒber die konsumierten GĂŒter macht.

Ich freue mich riesig, dass du uns hier begleitest und mitliest und hoffe, dich in der einen oder anderen Form inspirieren zu können.

Nachhaltige Adventskalender

Heute möchte ich mit dem Thema Adventskalender starten und dir einige Impulse fĂŒr selbstgemachte Adventskalender geben. Die ersten beiden bestehen großteils aus Verpackungsmaterial oder anderen MĂŒll, die letzten beiden sind nachhaltige Alternativen.

DIY Adventkalender aus Schachteln

FĂŒr unsere Kinder haben wir uns heuer fĂŒr einen ganz einfachen Adventskalender aus leeren Pappschachteln entschieden. Ich finde ihn Dank seiner Schlichtheit ganz besonders schön. Er wird die gesamte Adventszeit ein wunderschönes Dekoelement in unserem Wohnzimmer sein.

Material

  • 24 leere Pappschachteln (wir haben einige durch BriefumschlĂ€ge mit Gutscheinen ersetzt)
  • Packpapier
  • Ziffernstempel (alternativ selbstgemachte Stempel aus Moosgummi und Korken)
  • Stempelkissen
  • Garn zum AufhĂ€ngen
  • Eventuell Strohsterne, Reisig und Ă€hnliches zum Verzieren

Anleitung

Vorbereitung

Dieser Adventskalender bedarf ein bisschen Vorbereitung, denn es werden einige Pappschachteln benötigt. Als Alternative gibt es bei uns auch einige BriefumschlĂ€ge am Adventskalender. Diese sind jeweils mit einem Gutschein gefĂŒllt. Wir nehmen uns in der Adventszeit sehr hĂ€ufig ganz bewusst Zeit fĂŒr die Kinder und unternehmen etwas zusammen (dazu mehr im Beitrag nĂ€chste Woche).

Sind alle Schachteln gesammelt, wird das Packpapier zugeschnitten. Ich habe das recht grob eingeteilt in große und kleine Packerl und zwei GrĂ¶ĂŸen Papier vorgefertigt, damit das Ganze nicht zu kompliziert wird.

Hier empfehle ich euch Packpapier aus 100% Recyclingpapier. Ich sammle rund ums Jahr auch Packpapier aus diversen Paketen, welches hier auf gut zum Einsatz kommt!

Papier bestempeln

Nun kommen die Kinder so richtig auf ihre Kosten und dĂŒrfen stempeln, was das Zeug hĂ€lt. Habt ihr keine Ziffernstempel zu Hause, könnt ihr euch ganz schnell selber welche machen. Ihr schneidet die Ziffern aus Moosgummi aus und klebt sie auf Korken oder HolzwĂŒrfel und schon geht’s los. Habt ihr keine Lust aufs Schneiden, gibt es Moosgummiziffern fertig im Papierwarenhandel.

Unsere fertigen Papierbögen

Geschenke verpacken und aufhÀngen

Nun beginnt die geheime Wichtelarbeit der Eltern. Wir fĂŒllen die Packerl mit kleinen Geschenken und die UmschlĂ€ge mit Gutscheinen und umwickeln sie mit dem vorbereiteten Papier. AufhĂ€ngen werden wir die Geschenke mit einfachem Juttegarn. Ein paar schlichte Dekoelemente wie Naturmaterialien und voila!

Adventskalender aus Klorollenpackerl

Dieser Adventkalender eignet sich sehr gut zum Verschenken fĂŒr Großeltern, Taufpaten und co. und ist sehr schnell und einfach gebastelt.

Material

  • 24 Klopapierrollen
  • Ölkreiden, Fingerfarben oder Filzstifte
  • Geschenkband oder Wollkordel
  • Tonpapier fĂŒr die ZahlenanhĂ€nger
  • Stanzer*

Anleitung

Klorollen verzieren

Im ersten Schritt geht es um das Verzieren der Klopapierrollen. Wir haben mit roten, grĂŒnen und weißen Ölkreiden bzw. Woodys von Stabilo* gemalt und gekritzelt. Ihr könnt genauso gut Filzstifte oder Fingerfarben verwenden, Finger- oder HandabdrĂŒcke sehen bestimmt auch toll aus! Verwendet ihr Fingerfarbe, achtet bitte darauf, diese dĂŒnn aufzutragen, da manche Farben in getrocknetem Zustand sonst abbröseln, wenn die Rolle geknickt wird.

Plant euch fĂŒr diesen Schritt genug Zeit ein. Alle 24 Rollen auf einmal anzumalen, wĂ€re eine unmögliche Aufgabe, vor allem fĂŒr kleinere Kinder. Ich habe das gesamte Bastelmaterial ins Wohnzimmer gestellt und es wurde nach Lust und Laune verziert. Nach einer guten Woche waren alle Rollen bunt bemalt.

GeschenkanhÀnger basteln

Im zweiten Schritt geht es ans Basteln der GeschenkanhÀnger. Auch hier könnt ihr wieder nach Lust und Laune alles verwenden, was ihr bereits zu Hause habt. Ihr könnt in diesem Schritt wunderbar Reste verbasteln.

Wir haben unsere Stanzer genutzt und aus weißem und rotem Tonpapier AnhĂ€nger ausgestanzt. Achtet beim Kauf von Stanzern unbedingt auf gute QualitĂ€t, nur dann habt ihr Freude damit. Unser großer Stanzer ist sehr empfehlenswert, er funktioniert bereits unter ganz wenig Kraftaufwand, darum konnten die Kinder alle Formen ganz einfach selber ausstanzen.

Wir klebten jeweils zwei Formen zusammen, wobei wir in die vordere noch ein Weihnachtsmotiv einstanzten. Danach werden die Ziffern geschrieben bzw. mit Ziffernstempel aufgedruckt. Am Ende in jeden AnhÀnger mit einem Locher ein Loch stanzen, damit man sie auffÀdeln kann.

Geschenke packen und schnĂŒren

Nun werden die kleinen PĂ€ckchen mit euren Geschenken gefĂŒllt und zugeschnĂŒrt. Beim Geschenkband lege ich euch sehr ans Herz, auf PlastikbĂ€nder zu verzichten. Es gibt ganz tolle Produktalternativen, wie etwa PapierschnĂŒre*, Juttekordeln, einfache Wolle, FilzschnĂŒre oder selbstgemachte Kordeln aus Wolle.

Geschenke schnĂŒren mit Papierschnur

Eine Klopapierrolle wird nun so gut wie möglich flach gepresst und sehr fest mit eurem Geschenkband umwickelt. Achtet darauf, dass die offenen Enden gut zusammengepresst sind, damit der Inhalt nicht gleich wieder herausfĂ€llt.  

Verstauen der PĂ€ckchen

Am Ende drapiert ihr eure 24 PĂ€ckchen schön in einem Korb oder in einer Box. Wir haben eine Kartonschachtel genommen und ich habe sie mit einem Schal geschmĂŒckt, der gleichzeitig das Weihnachtsgeschenk ist. EINFACH genial, oder?

Adventkalender aus selbstgestrickten Socken

Strickst du gern oder hast du einen lieben Menschen in deinem Bekanntenkreis der gerne strickt? Dann ist diese Idee vielleicht genau die richtige!

Du brauchst 12 Paar selbstgestrickte Socken. Seid ihr 4 Personen in eurer Familie, erhÀlt jeder am Ende 3 Paar Socken. Das ist ja schon mal ein herrliches Weihnachtsgeschenk!

Diese Socken werden nun fĂŒr den Adventskalender einzeln an einer langen Schnur befestigt, mit Ziffern versehen und mit je einer Kleinigkeit fĂŒr jedes Familienmitglied gefĂŒllt. Ein bisschen Reisig und ein paar Strohsterne als Deko dazwischen aufhĂ€ngen und fertig ist der praktische und nachhaltige Adventskalender!

Leseadventskalender

Adventskalender in Buchform sind wunderschöne Alternativen zu den mit lauter Krimakrams gefĂŒllten Kalendern. Je nach Alter und Interesse der Kinder gibt es viele verschiedene Produkte auf dem Markt.

GeschichtenbĂŒcher

Die erste Variante eines Leseadventkalenders sind klassische Lese- und VorlesebĂŒcher. Hier wird jeden Tag ein Teil einer Geschichte bzw. eine von 24 Geschichten gelesen. Ein sehr empfehlenswertes Werk dazu ist:

So feiern wir Weihnachten – 24 Geschichten zum Fest* von Christian Dreller aus dem Carlsen Verlag. In diesem Buch sind 24 kunterbunte Geschichten rund um Weihnachten fĂŒr Kinder ab 4 Jahren gesammelt. Jede ErzĂ€hlung ist mehrere Seiten lang und mit etlichen Bildern abgedruckt. Ich liebe die abwechslungsreichen Geschichten mit vielen spannenden und kreativen Charakteren.

Andere Werke sind zum Beispiel:

MitmachbĂŒcher

Dann gibt es noch AdventkalenderbĂŒcher, welche neben Geschichten zusĂ€tzlich Spiel-, und Bastelideen oder Knobelaufgaben enthalten. Meine Töchter sind riesengroße Conni – Fans, daher bietet sich dieses wunderschöne Mitmachbuch an:

Das große Conni-Buch fĂŒr die Weihnachtszeit* aus dem Carlsen Verlag. Dieses Buch umfasst eine Conni-Geschichte, die auf verschiedenen Etappen vorgelesen wird. An den Tagen dazwischen bietet das Buch verschiedene BastelvorschlĂ€ge, Rezeptideen, Sachtexte, Lieder und Gedichte. Dieses Buch ist ein wahrer Schatz an kreativen Ideen in der Adventzeit und lĂ€dt uns ein, bei den verschiedenen Angeboten Zeit miteinander zu verbringen. Die Ideen und VorschlĂ€ge sind allesamt sehr kindgerecht und einfach umzusetzen.

Weitere Anregungen findest du vielleicht hier:

Ich wĂŒnsche euch ganz viel Spaß beim gemeinsamen Basteln mit euren Zwergen. Habt eine besinnliche, friedvolle und ruhige Adventszeit!

Schaut gerne nĂ€chste Woche wieder vorbei! Es geht weiter mit dem Thema „Nachhaltiges Weihnachtsfest“. Und zwar stelle ich euch einige Ideen fĂŒr die Inhalte des Adventskalenders vor!

Alles Liebe, Eure Sandra

1 0

Schreibe einen Kommentar