• Home
  • Produkte
  • Prickeln – eine alte Basteltechnik neu entdecken

Prickeln – eine alte Basteltechnik neu entdecken

Beitrag enthält Werbung

Prickeln habe ich tatsächlich erst über die liebe Cornelia von Familienmomente kennen gelernt. Beim Stöbern in ihrem Onlineshop habe ich mich sofort ich ihre bunte Motivvielfalt verliebt. Wir bekamen ein Testpaket zugeschickt und als wir dann die Technik des Prickelns das erste Mal ausprobiert haben, war ich echt begeistert. Meine große Tochter, damals 3,5 Jahre, war sofort Feuer und Flamme für diese Basteltechnik und wir prickeln jetzt – fast ein Jahr später – noch genauso gern und sehr regelmäßig!

Prickeln mit den Motiven von Familienmomente

Kennst du „Prickeln“?

Prickeln kommt vom englischen Wort „pricking“, was soviel heißt wie „ausstechen“. Und genau darum geht es beim Prickeln: Man sticht mit einer Prickelnadel Löcher in Papier. Als Unterlage verwendet man dicken Filz.

Eine Fläche kann entweder frei durchlöchert werden, oder es werden Linien entlang geprickelt. So entstehen schöne Verzierungen.

Das zauberhafte am Prickeln ist meiner Meinung nach der schöne Lichteffekt, der durch die ausgestochenen Löcher entsteht. Meine Kinder halten schon während des Prickelns ihre Motive immer wieder Richtung Fenster, um zu sehen, wie schön ihr Motiv schon leuchtet.

Ich liebe die meditative entspannte Stimmung, die beim Prickeln aufkommt. Meine Töchter kommen dann so richtig ins Plaudern und man merkt, wie sie sich dabei entspannen und abschalten können.

Nebenbei wird die Feinmotorik geschult, die Augen-Hand-Koordination, Ausdauer und Konzentration gefördert.

Die Prickelmotive von Familienmomente

Man findet ganz viele Bastelanleitungen zum Prickeln in Bastelbüchern und im Internet. Papier, Karton, Milchtüten, leere Teelichtbehälter aus Alu und vieles mehr lässt sich toll durch Prickeln verzieren.

Wir prickeln trotzdem fast nur die fertigen Motive von Familienmomente, da es so wahnsinnig einfach und praktisch ist. Wir haben eine Prickelkiste mit den Utensilien und verschiedenen Motiven und können ohne große Vorbereitung einfach loslegen. Hin und wieder habe ich keine Zeit oder Muße langwierig etwas vorzubereiten, oder wir brauchen noch eine schnelle kreative Beschäftigung zum Runterkommen vor dem Schlafengehen. Genau in solchen Momenten greife ich sehr gern auf unsere Prickelkiste zurück! Und gleichzeitig entstehen ratzfatz persönliche Geschenke, Dekorationen und Mitbringsel.

Die Produktpalette

Für Prickel-Neulinge gibt es im Online Shop von Familienmomente komplette Bastelsets, die eine Prickelnadel und eine passende Filzunterlage enthalten. Die Motivseiten sind aus dickem Recyclingpapier. Angeboten werden Vorlagen für Windlichter, Geschenkkarten und Mobiles.

Ein kleiner Einblick in die Produktpalette

Die Mobile-Vorlagen nutzen wir am häufigsten, da man daraus auch so viel mehr basteln kann. Die einzelnen Elemente verwendet wir beispielsweise als Geschenkanhänger, als Christbaumschmuck, Blumenschmuck oder zum Dekorieren von Kuchen, Deko oder Geschenken.

Die Motivauswahl lässt keine Wünsche offen, es werden sowohl jahreszeitliche Themen als auch Motive rund um die Interessen der Kinder, wie etwa Feuerwehr, Drachen oder Meerjungfrau, angeboten.  Und Cornelia erweitert ihre Auswahl ständig. Gerade sind wunderschöne Frühblüher in ihren Shop eingezogen.

Auf ihrem Instagram-Account familienmomente.de nimmt sie uns regelmäßig in ihren Arbeitsalltag mit und lässt in Storys über Motive und Ideen abstimmen. Ich finde es wahnsinnig spannend und interessant, wenn man einen Blick hinter die Kulissen werfen kann.

Prickeln eignet sich auch wunderbar für Kindergruppen, wie etwa an Kindergeburtstagen. Cornelia bietet für diesen Zweck eine Prickel-Kiste mit 10 Prickelsets zum Verleih an.

Habt ihr auch Lust bekommen, diese alte Basteltechnik neu zu entdecken, dann schaut euch sehr gern bei Familienmomente um. Ich wünsch euch viel Spaß beim Stöbern!

Alles Liebe, Eure Sandra

0 2

2 Comments

  • Cornelia - Familienmomente

    22.01.2020 at 14:20

    Liebe Sandra,
    vielen lieben Dank für diesen wunderschönen Artikel – ich bin selbst ganz bezaubert 🙂 Ich freue mich sehr, dass wir uns über Instagram kennengelernt haben und es freut mich natürlich total, dass ihr nach einem Jahr immer noch so begeisterte Prickler seid. Ich hoffe, dass durch Deinen schönen Artikel noch viele Bastelfreunde diese wirklich alte Basteltechnik kennenlernen, deren meditativen Charakter mich immer wieder selbst fasziniert.
    Es wird auch dieses Jahr noch einige neue Motive geben – falls Ihr hierzu Wünsche habt – nur her damit – ich greife immer gerne auch Kundenwünsche auf 🙂
    Nochmals herzlichen Dank für Deine Mühe und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog – Deine Spiel- und Bastelideen sind wirklich immer bereichernd!
    Ganz liebe Grüße
    Cornelia

    Antworten
    • Sandra Pichler

      22.01.2020 at 20:33

      Danke für deine herzliche Nachricht, liebe Cornelia! Das freut mich sehr!
      Ich hoffe auch, dass wir viele Familien mit unserer Prickel – Freude anstecken können 🙂
      Dank deinen wunderbaren Motiven und Sets wird es einem ja so einfach gemacht 🙂

      Liebe Grüße
      Sandra

      Antworten

Schreibe einen Kommentar