• Home
  • basteln
  • DIY Murmelbahn aus Karton und Eisstäbchen

DIY Murmelbahn aus Karton und Eisstäbchen

Murmeln – ein so wunderbares Spielmaterial, das schon seit so vielen Jahrzehnten nicht mehr wegzudenken ist aus der Spielzeugwelt. Meine Eltern haben damals schon gerne mit Murmeln gespielt und meine Zwerge lieben sie heute ebenso.

Murmeln mit ihrer glatten Oberfläche und ihrer interessanten Musterung oder schönen Farbe ziehen Kinder magisch an. Und ich muss sagen, ich bin auch ein riesen Fan dieses Materials, da man es für so viele verschiedene Spielideen einsetzen kann. Für einfache Roll_ und Zielspiele, Schüttübungen, zum Verstecken beim Sensoryplay oder eben in Verbindung mit einer Murmelbahn.

Wir haben eine wunderschöne Murmelbahn aus Holz, die aus ganz vielen Einzelteilen besteht und daher immer wieder anders aufgebaut werden kann. Die wird seit zwei Jahren regelmäßig bespielt. Auf dem Spielzeugmarkt gibt es als zweite Variante fixe Murmelbahnen zu kaufen, bei welchen die Murmeln immer wieder den gleichen Weg durchlaufen. Diese sind vor allem bei kleineren Kindern sehr beliebt (ACHTUNG – Erstickungsgefahr).

Murmelbahnen kann man aber auch ganz einfach und mit wenigen Materialien selber bauen. Hierbei bedarf es einfach nur einer Rückwand z.B. aus Karton und einem System, in welchem die Murmeln rollen können, wie etwa halbierte Küchenpapierrollen. Wir haben eine Variante mit Eisstäbchen gebastelt. Meine Kinder sind absolute Twinni Fans, da fallen ja jedes Mal zwei Eisstäbchen an. Jetzt am Ende des Sommers haben sich einige Stäbchen angesammelt, daher kam ich auf diese Idee. Sie ist ganz einfach nachzubauen und bietet langen Spielspaß!

Material

  • Deckel einer Schuhschachtel
  • Weißes Papier, Fingerfarben*
  • Korken
  • Schere, Kleber, Bleistift
  • Ca.15 Eisstäbchen
  • Heißklebepistole
  • Dicker Karton als Standfläche
  • Murmeln*

Anleitung

Start präparieren

Zu allererst muss der Schuhkarton präpariert werden. Es wird an einer der schmalen Seitenwände ein Loch in den Karton gemacht. Dieses Loch sollte so groß werden, dass eine Murmel locker durch passt. Hierzu habe ich Schere und Messer verwendet. Man könnte es natürlich auch bohren.

Start präparieren

Deckel gestalten

Nun haben wir unseren Schuhschachtel – Deckeln ein schönes Äußeres verpasst. Wir haben uns für einen Korkdruck entschieden. Ich liebe Drucken, weil da auch kleine Kinder ab 18 Monaten wunderbar mithelfen können und selbständig ganz schöne Ergebnisse erzielen.

Bei uns wurde es ein Korkdruck mit bunten Herbstfarben.

Als die bunten Kunstwerke trocken waren, ging es weiter mit dem Zuschneiden. Wir haben hier ganz nonchalant ohne Lineal gearbeitet, weil so die Kinder am besten mitarbeiten konnten. Hierfür einfach die Schuhschachtel auf das bemalte Blatt legen und zweimal mit dem Bleistift umfahren. Wer besonders effizient arbeiten will, legt die Schachtel in eine Ecke des Gemäldes, so muss nicht so viel nachgezeichnet und ausgeschnitten werden. Da ich meine Töchter gerne selbständig arbeiten und entdecken lasse, habe ich nichts weiter vorgegeben und meine Große hat die Schuhschachtel ganz natürlich mittig platziert.

Nun wurden beide Rechtecke ausgeschnitten und in bzw. auf den Deckel geklebt. Das Blatt für die Innenseite muss noch etwas verkleinert werden.

Bahnteile erstellen und anbringen

Alle weiteren Schritte sind Erwachsenenarbeit, da nun die Heißklebepistole zum Einsatz kommt. Ich habe die Murmelbahnen am Abend, als meine Töchter schliefen, fertig gebastelt. Sie waren am nächsten Morgen total begeistert von der schönen Überraschung.

Weiteres Material

Man braucht nun in etwa 4 oder 5 Bahnteile pro Schuhschachtel, je nach Größe und Form. Am besten man überlegt im Vorhinein, wie viele Bahnteile in etwa gebraucht werden, um gleich die passende Menge herstellen zu können. Für einen Bahnteil benötigt man jeweils drei Eisstäbchen. Zwei werden flach an der Längsseite aneinandergeklebt und eines im rechten Winkel. Dadurch bleibt die Murmel in der Bahn und rollt nicht seitlich hinaus.

Habt ihr all eure Bahnteile zusammengeklebt, seid ihr auch schon fast fertig. Klebt nun die einzelnen Teile in die Schachtel hinein. Hier ist es sehr ratsam, sich den Bahnverlauf vorher leicht mit Bleistift aufzuzeichnen, damit man genau kleben kann. Reißt man Teile wieder ab, geht leider der bunte Hintergrund kaputt.

Bahnteile ankleben

Standfläche und der letzte Schliff

Am Ende wird die Murmelbahn auf eine stabile Kartonplatte geklebt, so steht sie selbständig und die Kinder können wunderbar spielen. Wir haben im Nachhinein unten noch Eisstäbchen angebracht, damit die Murmeln am Ende der Bahn aufgehalten werden und wir nicht jedes Mal alle Murmeln vom Boden einsammeln müssen.

Meine Töchter lieben ihre selbstgebastelten Murmelbahnen und ich finde sie auch ganz klasse. Wie gefallen sie euch?

Alles Liebe, Eure Sandra

*Affiliate Links / Werbelinks

Schreibe einen Kommentar