Ich hab Neuigkeiten für euch – meine liebe, liebe Freundin Katrin, zweifache Mama, Pädagogin und leidenschaftliche Bastlerin, wird mich ab jetzt hier am Blog unterstützen und kreative Ideen rund ums Basteln und DIYs mit euch teilen.

Ich freue mich wirklich sehr darüber, da ich mit Familie, meinem Hauptberuf als Lehrerin und Instagram oft sehr ausgelastet bin und ich merke, das der Blog hin und wieder einfach zu kurz kommt.

Ich hoffe, ihr seid gespannt auf den frischen Wind und nun überlasse ich Katrin das Wort:

Hallo ihr Lieben, darf ich mich vorstellen?

Ich heiße Katrin, bin 32 Jahre alt, habe 2 kleine Kinder (einen Bub mit fast 3 Jahren und ein Mäderl mit 8 Monaten) und wohne ganz in der Nähe von Sandra. Mein Beruf ist Volksschullehrerin, gerade bin ich aber in Karenz (Elternzeit). Neben dem bunten Alltag mit zwei kleinen Mäusen, wobei der Bub am liebsten draußen daheim ist, und einem Mann im Homeoffice, bin ich sehr gern kreativ – manchmal mit den Kindern, manchmal auch alleine. Außerdem koche und backe ich gern, probiere gern neue Sachen aus und beschenke FreundInnen mit Selbstgemachtem.

 Warum ich dir das erzähle?

Sandra hat mich gefragt, ob ich hier auf ihrem Blog hin und wieder einen Beitrag bringen möchte. Nun müsst ihr aber wissen, dass Sandra nicht irgendeine Bekannte aus der Nachbarschaft ist. Eigentlich ist sie das genaue Gegenteil.

Sandra und ich kennen uns schon fast so lange, wie wir alt sind. Wir sind miteinander im Sandkasten gesessen, haben im Kindergarten miteinander Puppen gespielt und uns über die bösen Buben geärgert, wir haben bei unseren Geburtstagsfeiern Sailor Moon und ihren Kriegerinnen Konkurrenz gemacht, wir haben im Wald Müll gesammelt, im Stall Fliegen erschlagen, wir haben gestritten, uns wieder versöhnt, wir haben uns voller Hoffnung und mit funkelnden Augen vom ersten Verliebt-sein erzählt und uns dann bei Liebeskummer wieder getröstet, Sandra hat meinen Freund als allererste kennengelernt und ich hab bei ihrer Hochzeit mehr Tränen vergossen als sie selbst, wir haben geahnt, dass die andere gerade dabei ist, ein Kind auf die Welt zu bringen ohne es zu wissen und … und mittlerweile sind auch unsere Kindern so etwas wie Freunde geworden.

Da konnte ich natürlich nicht nein sagen und eich freue mich auch schon sehr darauf, ein paar meiner Ideen mit euch zu teilen. Die erste Idee kommt schon ganz bald, sie ist innovativ und sehr lecker, doch das ist eine andere Geschichte…

Bis bald, Katrin