Zaubersand

Ein Klassiker im Sensory Play ist der Zaubersand, auch Mondsand genannt. Aus nur drei Zutaten, die jeder von uns in der Küche hat, kann er ganz einfach hergestellt werden und bietet unendliche Spielmöglichkeiten. Durch seine besondere Form lässt er sich formen und zusammenpressen, andererseits ist er fluffig und weich.

Aktionstablett "Zaubereis"

Beim Spielen legen wir immer eine alte Tischdecke unter oder spielen in der Badewanne. So hält sich die Unordnung in Grenzen. Am besten noch die Kinder vorher bis auf die Unterwäsche ausziehen, so gibt es keine schmutzige Kleidung und die Kleinen können mit dem ganzen Körper spüren.

Ihr benötigt:

  • 6 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Öl
  • 2 EL Salz
  • eine große Plastikbox
Zutaten Zaubersand

Anleitung:

Fülle 6 Tassen Mehl in die Plastikbox.

1. Mehl

Gib eine Tasse Öl hinzu (Für Kleinkinder empfiehlt sich Babyöl, man kann aber auch jedes Speiseöl verwenden).

2. Öl

Gib für die Haltbarkeit zwei EL Salz dazu und knete kräftig durch, bis eine sandige, krümelige Konsistenz entsteht.

4. Salz

Durch die besondere Konsistenz ist Zaubersand ganz toll formbar und verbindet sich, auf der anderen Seite aber auch krümelig und sandig.

In einer Plastikbox mit Deckel ist er mehrere Monate haltbar.

Ich hoffe, ich habe euch neugierig gemacht auf dieses tolle Material und ihr probiert unser Rezept aus! Gebt mir gern eine Rückmeldung! Spielideen zum Zaubersand findet ihr hier.

Alles Liebe, Deine Sandra

Schreibe einen Kommentar